Skip to content →

Die Atman Erfahrung

Die Atman Erfahrung. Hier zum ersten Mal, im Yoga Unterricht in Bonn.

Es war leicht, und erschaffte eine tiefe Ruhe. Viel hatte ich zuvor nicht über die Hintergründe und die Technik erzählt. Ich wollte, dass jeder seine Erfahrung frei von vorgefertigten Ideen, wie es sein sollte, erlebt. In meiner Erfahrung, sind das die größten Hindernisse. Wir wollen es besonders gut machen und in das verheißungsvolle Glück eintauchen. Und zack, da war das Ego schneller. Die Schüler hatten in der Stunde zuvor nur über die Arbeit von Bernd Kolb gehört und der Idee des ATMAN gelauscht.

Jeder suchte sich anfangs ein Bild aus und stellte es vor sich. Ich leitete die Atemübungen an und danach öffneten alle ihre Augen.  So war es einfach in der Ruhe zu bleiben.

Für ca. 3 Minuten schauten alle in die Gesichter, die Aufnahmen von Bernd Kolb. Ich habe den Raum als sehr still empfunden. Natürlich auch, weil sich niemand bewegte, aber ich bemerkte die Ruhe des Atems, die Mikrobewegungen hörten auf und es war, als drückte jemand die Pausetaste.

Viel haben wir danach nicht darüber gesprochen. Nur eine Aussage blieb, von vielen nickend bestätigt:

 

„Es war ganz einfach!“

 

Published in Allgemein

One Comment

  1. Stefanie

    Es war tatsächlich ganz einfach. Niemals hätte ich das gedacht, da mir gerade im Moment ziemlich viele verschiedene Gedanken durch den Kopf gehen! Aber durch die Meditationsübung mit den wunderbaren Fotos von Bernd Kolb und unter der Anleitung von Lisa Zeidler spürte ich Entspannung und innere Ruhe. Ich konnte diese Erfahrungen sogar mit in die Woche nehmen und alleine hervorrufen. Danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *